Unser Motto

Bildung vor Ort verfügbar machen und eine bessere Zukunft mitgestalten!

Wir unterstützen Arbeits- und Bildungsprojekte im südlichen Senegal. Auch Kinder ärmerer Familien brauchen die Chance, eine Schule zu besuchen. Wir kooperieren mit regionalen Initiativen, die vor Ort ins Leben gerufen wurden, um die Akzeptanz der gefärderten Projekte in der Bevölkerung sicher zu stellen.

Der Verein wurde gegründet mit der Absicht, durch kleine Projekte die Infrastruktur vor Ort zu verbessern. Am naheliegendsten war es, der Schule mit auf den Weg zu helfen. Für die Kinder ärmerer Familien ist oft schon das Schulgeld ein Problem. Wenn dann im Umkreis von 80 Kilometern keine weiterführende Schule existiert, bedeutet das wieder Kosten, denn die Kinder müssen bei Freunden oder Verwandten untergebracht werden. Oder sie gehen nicht zur Schule.

Die Region Kafountine bietet keine großen Einnahmemöglichkeiten. Der Tourismus ist gering, Handwerk wird schlecht bezahlt, kreative Tätigkeiten wie Musik werden meist unentgeltlich geleistet. Bildung ist hier die Chance.
Schreiben, Rechnen, Hygiene und Gesundheit sind wichtige Themen auf dem Stundenplan. Aber auch Sprachen sind wichtig. In der Casamance leben über 15 Ethnien, von denen jede eine eigene Sprache spricht. Einige haben dieselben Wurzeln, andere nicht.

Insbesondere für Mädchen ist es ein entscheidender Vorteil, wenn sie in der Schule Französich lernen. So können sie sich über die Stammessprache hinaus verständigen und am öffentlichen Leben teilnehmen.

Deshalb engagieren wir uns für Schulprojekte in Kafountine.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner