Unsere Partnerregion

Die Region Kafountine und der gleichnamige Ort

Senegal hat die Form eines Hufeisens, das den Staat Gabia umschließt. Der südliche Teil nennt sich Casamance und ist eine sehr ländliche Region. An der Küste unweit von Gambia liegt Kafountine.

Die Reise dorthin gleicht noch immer einem kleinen Abenteuer, weil die Straßen nach der Regenzeit oft schlecht und die Autos nicht besser sind. Aber die lebhaften Menschen und die eindrucksvolle Natur lassen einen das rasch wieder vergessen. Naturwunder wie meterdicke Baobab-Bäume, steppenartige Landschaften, roter Sand und türkisfarbener Himmel sind faszinierende Eindrücke. Das Land ist gnadenlos flach und scheint von endloser Weite.



Der Küstenort Kafountine profitiert von seinem Fischerhafen. Die Piroggen bringen täglich frischen Fisch vom Atlantik oder aus den Bolongs mit ihrem Brackwasser. Dadurch wird Kafountine zu einem kleinen Handelsplatz.

Die gleichnamige Region Kafountine – das comunité rural – umfasst mehrere Orte und Inseln, die im Delta des Casamence-Flusses liegen. Die Provinz-Hauptstadt der Casamance ist Ziguinchor, die in etwa drei Stunden mit dem Buschtaxi zu erreichen ist.



Bei aller Idylle darf man nicht vergessen, dass die Casamance in den neunziger Jahren bis 2003 von heftigen Unruhen erschüttert wurde. Es nahm nicht die Ausmasse eines Bürgerkrieges an, aber es kam immer wieder zu Überfällen durch Rebellen in den Dörfern. Offiziell ging es um die Unabhängigkeit der Casamance von Dakar. Vor Ort aber ging es häufig um Plünderung und Vergewaltigung.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner